Sportarten

Bouldern

Bouldern, Klettern

Bouldern

Was ist eigentlich Bouldern?

Bouldern erfreut sich in den letzten Jahren über stetig zunehmende Popularität. Es handelt sich um eine Disziplin des Sportkletterns.

Dabei wird ohne Seil und ohne Gurt an künstlichen Felswänden in Hallen oder aber auch echten Felsblöcken in der Natur geklettert. Da auf die Sicherung verzichtet wird, beschränkt sich die Höhe der Wände auf ein Niveau, von welchem ein Absprung ohne Verletzungsgefahr möglich ist. Der Hallenboden ist daher beim Bouldern mit weichen Matten ausgelegt.

Krafttraining trifft mentale Fitness

Wer noch nie gebouldert hat, wird schon nach kurzer Zeit feststellen, wie kraftraubend diese Sportart ist. Es werden sämtliche Muskeln beansprucht. Arme, Beine und Oberkörper werden hierbei richtig gefordert und finden Beanspruchung wie beim Krafttraining. Der Muskelkater nach der ersten Kletterpartie ist also garantiert.

Mit Kraft und Ausdauer allein sind die Herausforderungen beim Bouldern allerdings nicht zu bewältigen. Es kommt auch auf die richtige Technik an. Auf die Anordnung der Gliedmaßen, auf den Bewegungsstil sowie den richtigen Schwung, um den nächsten Griff zu erreichen.

Die verschiedenen Kletterrouten sind in der Regel durch die Farbe der Griffe oder durch Farbkärtchen in Schwierigkeitsgrade unterteilt. Je schwieriger die Route, desto intensiver muss man sich Gedanken über eine Strategie machen, wie das Problem bezwungen werden kann.

Das schöne beim Bouldern ist, dass es unheimlich viel Spass macht. Die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Kletterrouten erfordert volle Konzentration und fordert den Geist. Ganz nebenbei absolviert man auch noch ein Ganzkörpertraining. Es wird also Höchstleistung betrieben ohne dass, wie im Fitnessstudio, bewusst wahrzunehmen.

Voraussetzungen

Beim Bouldern gibt es keine besonderen Voraussetzungen. Weder körperlich, noch das Alter spielen eine Rolle. Im Prinzip kann jeder, auch ohne Vorkenntnisse sofort starten. Die Ausrüstung ist ziemlich überschaubar und nicht besonders teuer. Das Einzige, was man wirklich benötigt, sind bequeme Sportkleidung, Kletterschuhe*, Magnesiasack* und eventuell Tapeverband*, um kleineren Verletzungen an den Händen vorzubeugen. Für den ersten Besuch in einer Kletterhalle lassen sich Kletterschuhe etc. aber auch ausleihen.

Fazit

Bouldern ist meiner Meinung nach eine wirklich interessante Sportart, die nicht umsonst immer mehr Anhänger findet. Wer sich für konventionelle Sportarten wie Laufen, Radfahren, Fitness etc. nicht begeistern kann, aber dennoch einen Bewegungsausgleich zum Alltag sucht, der sollte es einmal mit diesem Klettersport versuchen. Eine echte Empfehlung.

 

Boulderschuhe bei Amazon

Magnesiasack bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.